vpi
vpi
Eingeführte Baubestimmungen

Bautechnisches Seminar

25. Bautechnisches Seminar NRW

Bei der Veranstaltung von MBWSV, VPI, VBI und IK-Bau am 25. Oktober 2016 in Ratingen referierten renommierte Wissenschaftler und anerkannte Sachverständige über neueste bautechnische Entwicklungen und Vorschriften:
 

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Josef Hegger, Dr.-Ing. Norbert Will
RWTH Aachen University
Filigrane Tragwerke und Fassaden aus Carbonbeton
 

Dipl.-Ing. Jörg Mährlein
GSI Gesellschaft für Schweißtechnik International mbH NL SLV Duisburg
Korrosionsschutz von Stahlbauten
Anforderungen und Ausführungsfehler


Dipl.-Ing (FH) Stefan Spiekermann
Hilti Deutschland AG, Kaufering
Befestigungstechnik
Bemessung und Einbaubedingungen
 

Anthea Müller, Leonard Bartels, Philip Kalkbrenner, Sven Nagel, David Walter
Engineers Without Borders Karlsruhe
Eine Brücke im Urwald von Sri Lanka verbindet Ufer und Kulturen
 

Dipl.-Ing. Markus Kramer
IB Kramer, Essen
Glas macht schlank, Teil 1 / 2
Haltestellenüberdachung in Krefeld
 

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Michael Raupach
Institut für Bauforschung ibac, RWTH Aachen University
Bauen im Bestand
Die Neufassung der Instandhaltungs-Richtlinie 2016
 

Dipl.-Ing. Andreas Plietz
Referat Bautechnik beim MBWSV NRW, Düsseldorf
Hinweise der Obersten Bauaufsicht
Neue Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen

 

Leonard Bartels, Philip Kalkbrenner, Sven Nagel, David Walter

 

                 

-> Programm

-> Bericht vom Bautechnischen Seminar

24. Bautechnisches Seminar NRW

Bei der Veranstaltung von MBWSV, VPI, VBI und IK-Bau am 03. November 2015 in Ratingen referierten renommierte Wissenschaftler und anerkannte Sachverständige über neueste bautechnische Entwicklungen und Vorschriften:
 

Prof. Dr.-Ing. Geralt Siebert
Universität der Bundeswehr München
Neuerungen in der Glasnormung
 

Prof. Dr.-Ing. Christian Schuler
Fachhochschule München
Umsetzung von DIN 18008
Praktische Erfahrungen
 

Dagmar Tezins
GSI Gesellschaft für Schweißtechnik International mbH NL SLV Duisburg
Schweißen beim Bauen im Bestand
Altstähle und Betonstähle
 

Dipl.-Ing. Erich Erhard
Torkret GmbH, Essen
Instandsetzen und Verstärken von Betonbauteilen, Teil 1 / 2 / 3 / 4
Praxisbericht
 

Dipl.-Ing. Andreas Plietz
Referat Bautechnik beim MBWSV NRW, Düsseldorf
EuGH-Urteil C-100/13
Veränderungen im Hinblick auf bauaufsichtliche Anforderungen an Bauprodukte
 

Dipl.-Ing. Georg Spennes
BFT Cognos GmbH, Aachen
DIN 4102 Restnorm - Was ändert sich?
 

Dipl.-Ing. Andreas Plietz
Referat Bautechnik beim MBWSV NRW, Düsseldorf
Hinweise der Obersten Bauaufsicht

 

Georg Spennes und Alexander Pirlet

 

 

-> Programm

23. Bautechnisches Seminar NRW

Bei der Veranstaltung von MBWSV, VPI, VBI und IK-Bau am 29. Oktober 2014 in Ratingen referierten renommierte Wissenschaftler und anerkannte Sachverständige über neueste bautechnische Entwicklungen und Vorschriften:
 

Prof. Dr.-Ing. Reinhard Harte, Dr.-Ing. Kirsten Stopp
Bergische Universität Wuppertal
Softwaregestützte Tragwerksberechnung
Qualitätssicherung nach VDI-Ri 6201
 

Dr.-Ing. Toralf Burkert
Jäger Ingenieure, Radebeul/Weimar
Bauen im Bestand von Mauerwerksbauten
 

Dr.-Ing. Wolfgang Roeser
H + P Ingenieure, Aachen
Bauen im Bestand
Planerische Herausforderungen
 

Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Thomas Dausinger
KKK Ingenieurgesellschaft, Düsseldorf
Der Kö-Bogen in Düsseldorf
Stadterneuerung in prominenter Lage
 

Dipl.-Ing. Jörg Mährlein
SLV Duisburg
Das Konformitätszertifikat nach EN 1090-1
vs. Herstellerbescheinigung nach DIN 18800-7
 

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Brameshuber
Institut für Bauforschung RWTH Aachen
Voruntersuchungen an alten Gebäuden
Baustoffliche Aspekte
 

Dipl.-Ing. Andreas Plietz
MBWSV NRW, Düsseldorf
Hinweise der Obersten Bauaufsicht

 

R. Harte, K. Stopp, T. Burkert, W. Roeser, T. Dausinger, J. Mährlein, H. Bökamp

-> Programm

22. Bautechnisches Seminar NRW

Bei der Veranstaltung von MBWSV, VPI, VBI und IK-Bau am 6. November 2013 in Ratingen referierten renommierte Wissenschaftler und anerkannte Sachverständige über neueste bautechnische Entwicklungen und Vorschriften:
 

Dr.-Ing. Sebastian Höhler, Zerna Planen und Prüfen, Bochum
Dipl.-Ing. Michael Jacob, G+H Fassadentechnik, Bochum
Fassadenkonstruktionen im Industrie- und Kraftwerksbau
Problemstellungen und Lösungskonzepte
 

Dr.-Ing. Thomas Schrepfer, CRP Ingenieurgemeinschaft, Berlin
Vorgehängte Fassaden
Lastannahmen, Dauerhaftigkeit und Verankerungen
 

Dipl.-Ing. Matthias Gerold, Harrer Ingenieure, Karlsruhe
Nagelplattenkostruktionen
Bemessung, Entwurf/Konstruktion/Prüfung, Bauausführung
 

Dr.-Ing. Ines Prokop, PiN von BVPI und VBI, Berlin
Die Europäischen Bemessungsnormen
Mitwirkung der Planer: Weiter wie bisher?
 

Prof. Dr.-Ing. Wolfram Jäger, Technische Universität Dresden
Dr.-Ing. Frank Steinigen, Jäger Ingenieure, Radebeul
Die Europäischen Bemessungsnormen
Ansätze und Chancen zur Vereinfachung
 

Dipl.-Ing. Andreas Plietz, MBWSV NRW, Düsseldorf
Hinweise der Obersten Bauaufsicht

 

A. Pirlet, H. Bökamp, S. Höhler, A. Plietz, T. Schrepfer, M. Gerold, F. Steinigen, I. Prokop

-> Programm
-> Bericht vom Bautechnischen Seminar

21. Bautechnisches Seminar 2012

Mit Beiträgen aus dem Holzbau zu einer praxisgerechten Richtlinie und zu ausgewählten Projekten, aus dem Brandschutz zu vereinfachten Nachweisen und zur Beurteilung von Bestandskonstruktionen, über die Verwendbarkeit von Betonfertigteilen, zur Nachrechnung von Bauwerken im Bestand sowie mit aktuellen Hinweisen der Obersten Bauaufsicht.
 

 
 Pirlet
 
   
  Marzahn
    
    Seim
 
 Walter
 
 
 Richter
  
   Wesche
 
 Zwolinski
   
  Molter
   
   Plietz

Die Veranstaltung von MBWSV, VPI, VBI und IK-Bau am 07. November 2012 in Ratingen verfolgten über 290 Teilnehmer. -> Programm und Bericht vom Bautechnischen Seminar
 

21. Bautechnisches Seminar NRW

07.11.2012


 

 

Das alljährliche Bautechnische Seminar NRW in Ratingen informiert über neueste bautechnische Entwicklungen und Vorschriften. Veranstalter sind

 

Programm

 

 

    09.00 - 09.15 Uhr

 

Eröffnung und Begrüßung
Dipl.-Ing. Alexander Pirlet
Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik NW e.V.
 

    09.15 - 10.00 Uhr

 

Zur Weiterentwicklung der Nachrechnungsrichtlinie
Dr.-Ing. Gero Mahrzahn
Landesbetrieb Straßenbau NRW
 

    10.00 - 10.45 Uhr

 

Holzbau Planungsnorm - praxistauglich
Vorstellung einer praxisgerechten Richtlinie

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Werner Seim
Universität Kassel
 

    11.15 - 12.15 Uhr

 

Holzbauprojekte
Entwurfsparameter und ausgewählte Praxisbeispiele
Dipl.-Ing. Burkhard Walter 
Ingenieurbüro Walter, Aachen
 

    12.15 - 12.30 Uhr

 

Diskussion

    13.30 - 14.15 Uhr

 

Brandschutzbemessung im Stahlbetonbau
Vereinfachte Nachweise, einfache Hilfsmittel
Dr.-Ing. Ekkehard Richter
TU Braunschweig 
 

    14.15 - 15.00 Uhr

 

Brandschutztechnische Beurteilung 
von Bestandskonstruktionen
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Wesche
Reg.-Dir. a. D., Leverkusen
 

    15.30 - 16.30 Uhr

 

Betonfertigteile aus Deutschland und aus EU-Ländern
Technische Möglichkeiten, Anforderungen an die Verwendbarkeit

Dr.-Ing. Matthias Molter, Bremer AG Paderborn
Dipl.-Ing. Stefan Zwolinski, Güteschutz Beton NRW Düsseldorf
 

    16.30 - 17.00 Uhr

 

Hinweise der Obersten Bauaufsichtsbehörde
Dipl.-Ing. Andreas Plietz
Referat Bautechnik beim MBWSV NRW, Düsseldorf
 

    17.00 Uhr

 

Schlusswort
Dipl.-Ing. Alexander Pirlet
Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik NW e.V.
 

Tagungsort

 

DumeklemmerHalle Ratingen
Schützenstraße 1
40878 Ratingen
 

Fortbildung

 

Das Seminar ist als Fortbildungsveranstaltung von der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt
 

Kontakt

 

bvs-NRW GmbH
Rüttenscheider Straße 144
45131 Essen
T. 0201 - 438 72 - 0
F. 0201 - 438 72 - 10
E. info@bvs-nrw.de 
 

Einladung

 

Download  

 

 

20. Bautechnisches Seminar 2011

Seit nunmehr zwanzig Jahren widmet sich das Bautechnische Seminar aktuellen
Themen der Bautechnik. Fast 300 Teilnehmer verfolgten die Veranstaltung von
MWEBWV, VPI, VBI und IK-Bau am 09. November 2011 in Ratingen.

 

Vor dem Hintergrund der bauaufsichtlichen Einführung der europäischen
Bemessungsnormen zum 1. Juli 2012 wurden diese Themen behandelt:

  Die Organisatoren

  • Verbundkonstruktionen nach dem Eurocode 4
     
  • Besonderheiten ausgeführter Verbundkonstruktionen
     
  • Neue Regelungen für die Herstellung von Stahltragwerken
     
  • Renaturierung der Emscher
     
  • Neue Regeln für den Glasbau nach DIN 18008
     
  • Glasanwendung nach BauO
     
  • Hinweise der obersten Bauaufsichtsbehörde




















 

Letztmalig waren Ministerialrat Ernst Schmieskors (MWEBWV) und Dr. Jörg Erdmann (VPI) für die Leitung und Organisation des Seminars verantwortlich.

Dr. Heinrich Bökamp, Präsident der Ingenieurkammer-Bau dankte ihnen für ihr großes persönliches Engagement.

Alle Referate liegen in einem Tagungsband zusammengefasst vor.

         

20. Bautechnisches Seminar NRW

09.11.2011


 

 

Das alljährliche Bautechnische Seminar NRW in Ratingen informiert über neueste bautechnische Entwicklungen und Vorschriften. Veranstalter sind

 

Programm

 

 

    09.00 - 09.15 Uhr

 

Eröffnung und Begrüßung
Dr.-Ing. Jörg Erdmann
Vorsitzender der Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik NW e.V.
 

    09.15 - 10.15 Uhr

 

Verbundkonstruktionen nach EC 4
Änderungen gegenüber DIN 18800-5
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Gerhard Hanswille
Bergische Universität Wuppertal
 

    10.15 - 10.30 Uhr

 

Diskussion
 

    11.00 - 11.45 Uhr

 

Ausgeführte Verbundkonstruktionen
Beispiele für die Anwendung der Bauart
Dr.-Ing. Norbert Sauerborn 
Leiter Technisches Büro bei stahl + verbundbau, Dreieich
 

    11.45 - 12.30 Uhr

 

DIN EN 1090
Neue Regeln für die Herstellung von Stahltragwerken
Dr.-Ing. Karsten Kathage 
Vizepräsident beim DIBt, Berlin

    13.30 - 14.15 Uhr

 

Die Renaturierung der Emscher
Europas größtes Abwasserprojekt
Dipl.-Ing. Reinhard Ketteler
Gebietsmanager bei Emscher Genossenschaft Lippeverband 
 

    14.15 - 15.00 Uhr

 

DIN 18008 Teile 1 bis 6 
Glas im konstruktiven Ingenieurbau
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Geralt Siebert
Universität der Bundeswehr München
 

    15.30 - 16.15 Uhr

 

Bauprodukte und Bauarten
Glasanwendungen nach BauO NRW
Dipl.-Ing. Andreas Plietz
Referent  beim MWEBWV, Düsseldorf
 

    16.15 - 16.45 Uhr

 

Hinweise der Obersten Bauaufsichtsbehörde
MR Dipl.-Ing. Ernst Schmieskors
Referatsleiter Bautechnik beim MWEBWV, Düsseldorf
 

    16.45 Uhr

 

Schlusswort
Dr.-Ing. Heinrich Bökamp
Präsident der Ingenieurkammer-Bau, Düsseldorf
 

Tagungsort

 

DumeklemmerHalle Ratingen
Schützenstraße 1
40878 Ratingen
 

Fortbildung

 

Das Seminar ist als Fortbildungsveranstaltung von der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt
 

Kontakt

 

Frau Petra Becker
c/o
bvs-NRW GmbH
Rüttenscheider Straße 144
45131 Essen
T. 0201 - 438 72 - 35
F. 0201 - 438 72 - 10
E. info@bvs-nrw.de 
 

Einladung

 

Download  

 

 

19. Bautechnisches Seminar 2010

Erstmals trat die Ingenieurkammer-Bau als Mitveranstalter neben dem Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr, der Vereinigung der Prüfingenieure für Baustatik und dem Verband Beratender Ingenieure beim Bautechnischen Seminar in Ratingen am 03. November 2010 auf.

 
Dr. J. Erdmann

Der Schwerpunkt des Seminars lag auf der

  • Entwicklung des Eurocode-Programms,
    das vor der bauaufsichtlichen Einführung steht

Weitere Themen waren:

  • Die baurechtliche Situation und
    baupraktische Lösungen bei der
    Tragwerksplanung im Bestand
     
  • Der U-Bahnbau der Wehrhahn-Linie im
    Ballungsraum Düsseldorf
     
  • Hinweise der obersten
    Bauaufsichtsbehörde
     
  • Die Sicherheit im Datenwesen





















                                                            

 

sowie eine Diskussion über die Professionalisierung der Normung im Bautechnischen Bereich.


MR Dipl.-Ing. E. Schmieskors, Prof. J. Hegger, Dr. H. Bökamp, Dr. J. Zurborg, Dr. F. Fingerloos

 

Alle Referate liegen in einem Tagungsband zusammengefasst vor.

-> Bericht vom Bautechnischen Seminar

19. Bautechnisches Seminar NRW

03.11.2010


 

 

Das alljährliche Bautechnische Seminar NRW in Ratingen informiert über neueste bautechnische Entwicklungen und Vorschriften. Veranstalter sind

 

Programm

 

 

    09.00 - 09.10 Uhr

 

Eröffnung und Begrüßung
Dr.-Ing. Jörg Erdmann
Vorsitzender der Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik NW 
 

    09.10 - 10.10 Uhr

 

Der EC 2 mit seinen Änderungen gegenüber DIN 1045-1
Veranlassung und Begründung
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Josef Hegger
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
 

    10.30 - 11.15 Uhr

 

Überprüfung des Eurocode 2 im Vergleich zu DIN 1045-1 
in Pilotprojekten - Konzept und Ergebnisse
Dr.-Ing. Frank Fingerloos
Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein e.V., Berlin
 

    11.15 - 12.45 Uhr

 

"100 Euro für die Normung"
Professionalisierung der Normung im Bautechnischen Bereich

Dr.-Ing. Heinreich Bökamp IK-Bau NRW Düsseldorf
Dr.-Ing. Frank Fingerloos DBV Berlin
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Josef Hegger RWTH Aachen
Dr.-Ing. Jens Zurborg MWEBWV NRW
Statements der Diskussionsteilnehmer
Diskussionsrunde

 

    13.45 - 14.30 Uhr

 

"Hacken für Anfänger"
Sicherheit im Datenwesen
Tobias Schrödel 
T-Systems International GmbH, München

    14.30 - 15.15 Uhr

 

Tragwerksplanung im Bestand
Baurechtliche Situation und baupraktische Lösungen
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schnell
Technische Universität Kaiserslautern 
 

    15.30 - 16.15 Uhr

 

Die Wehrhahn-Linie 
U-Bahnprojekt im innerstädtischen Ballungsraum
Dipl.-Ing. Stefan Danieli
Amt für Verkehrsmanagement, Düsseldorf
 

    16.15 - 16.45 Uhr

 

Hinweise der obersten Bauaufsicht
MR Dipl.-Ing. Ernst Schmieskors
Referatsleiter Bautechnik, Bauphysik im MWEBWV NRW, Düsseldorf
 

    16.45 Uhr

 

Schlusswort
Dr.-Ing. Heinrich Bökamp
Präsident der Ingenieurkammer-Bau, Düsseldorf
 

Tagungsort

 

DumeklemmerHalle Ratingen
Schützenstraße 1
40878 Ratingen
 

Fortbildung

 

Das Seminar ist als Fortbildungsveranstaltung von der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt
 

Kontakt

 

Frau Petra Becker
c/o
bvs-NRW GmbH
Rüttenscheider Straße 144
45131 Essen
T. 0201 - 438 72 - 35
F. 0201 - 438 72 - 10
E. info@bvs-nrw.de 
 

Einladung

 

Download  

 

 

Bautechnisches Seminar 2009

Das 18. Bautechnische Seminar am 28. Oktober 2009 von VPI, MBV und VBI in Ratingen beschäftigte sich wieder mit aktuellen bautechnischen Themen.

Es wurden

ausgewählte geotechnische Bemessungsverfahren im Hinblick auf den EC 7 vorgestellt,

die bauaufsichtlichen Anforderungen bei der Bauüberwachung thematisiert,

über die Statik am Gesamtmodell referiert

und Besonderheiten bei der Standsicherheitsprüfung anhand aktueller Praxisbeispiele vorgetragen,

  Erdmann
  Dr. J. Erdmann





















                                                            

 

sowie Möglichkeiten des Einsatzes von Stahlfaser- und Textilbeton aufgezeigt

Hegger
Prof. J. Hegger

















 




und Hinweise zum Erneuerbaren-Energien-Wärmegesetz und zur ENEV 2009 gegeben.
 

Schmieskors
MR Dipl.-Ing. E. Schmieskors

Alle Referate liegen in einem Tagungsband zusammengefasst vor.

-> Bericht vom Bautechnischen Seminar

18. Bautechnisches Seminar NRW

28.10.2009


 

 

Das alljährliche Bautechnische Seminar NRW in Ratingen informiert über neueste bautechnische Entwicklungen und Vorschriften. Veranstalter sind

mvb_nrw
Ministerium für Bauen und Verkehr
des Landes Nordrhein-Westfalen

vpi
Vereinigung der Prüfingenieure für Baustatik
Landesvereinigung Nordrhein-Westfalen

vbi
Verband Beratender Ingenieure
Landesverband Nordrhein-Westfalen

Programm

 

 

    09.00 - 09.10 Uhr

 

Eröffnung und Begrüßung
Dr.-Ing. Jörg Erdmann
Vorsitzender der Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik NW 
 

    09.10 - 09.20 Uhr

 

Grußwort
MD Rüdiger Stallberg
Abteilungsleiter Bauen im MBV NRW
 

    09.20 - 09.30 Uhr

 

Grußwort
Prof. Dr.-Ing. Michael Fastabend
Verband Beratender Ingenieure LV NRW
 

    09.30 - 10.15 Uhr

 

Ausgewählte Geotechnische Bemessungsverfahren im Hinblick auf den EC 7
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Ziegler
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
 

    11.00 - 11.30 Uhr

 

Bauaufsichtliche Anforderungen bei der Bauüberwachung
Dipl.-Ing. Rolf Gabriel
StBD a. D. der Stadt Köln
 

    11.45 - 12.30 Uhr

 

Einsatz von Stahlfaser- und Textilbeton
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Josef Hegger
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
 

    13.45 - 14.15 Uhr

 

Präsentation: baukunst-nrw
Führer zu Architektur und Ingenieurbaukunst in NRW
Dipl.-Ing. Ralf Roeder
 

    14.15 - 15.00 Uhr

 

Statik am Gesamtmodell - Modellierung, Berechnung und Kontrolle
Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Manfred Bischoff
Universität Stuttgart 
 

    15.45 - 16.15 Uhr

 

Besonderheiten bei der Standsicherheitsprüfung - Aktuelle Praxisbeispiele
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Markus Held
Bergische Universität Wuppertal 
 

    16.15 - 16.45 Uhr

 

Hinweise der Obersten Bauaufsichtsbehörde zum EEWärmeG und zur EnEV 2009
MR Dipl.-Ing. Ernst Schmieskors
Referatsleiter Bautechnik beim MBV NRW, Düsseldorf
 

    16.30 Uhr

 

Schlusswort
Dr.-Ing. Jörg Erdmann
Vorsitzender der Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik NW
 

Tagungsort

 

Stadthalle Ratingen
Schützenstraße 1
40878 Ratingen
 

Fortbildung

 

Das Seminar ist als Fortbildungsveranstaltung von der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt
 

Kontakt

 

Frau Petra Becker
c/o
bvs-NRW GmbH
Rüttenscheider Straße 144
45131 Essen
T. 0201 - 438 72 - 35
F. 0201 - 438 72 - 10
E. info@bvs-nrw.de 
 

Einladung

 

Download
 

 

Bautechnisches Seminar 2008

Im Rahmen des 17. Bautechnischen Seminars NRW am 29. Oktober 2008 wurden Hinweise und Beispiele für das Bauen in Erdbebengebieten Nordrhein-Westfalens gegeben.     

                                          meskouris
                                          Prof. K. Meskouris

Die weiteren Referate beschäftigten sich mit europäischen Regelungen für das Schweißen von Stahltragwerken, künftigen Anforderungen für gebrauchstaugliche Bauprodukte sowie Hinweisen zur Verwendung von Beton-Fertigteilen aus EU-Ländern und zerstörungsfreien Prüfungen zur Bauwerksdiagnose.

Ausrichter des Seminars in der DumeklemmerHalle Ratingen sind neben der Vereinigung der Prüfingenieure (VPI) das Ministerium für Bauen und Verkehr NRW (MBV) und der Verband Beratender Ingenieure (VBI)
 


 veranstalter
Für die Veranstalter (von links):
MD Stallberg (MBV), Dr. Erdmann (VPI), Prof. Fastabend (VBI)

 


 

Die Referate sowie die im Technischen Koordinierungsausschuss NRW erarbeiteten Technischen Mitteilungen liegen in zwei Tagungsbänden vor.         weiter->

                                   gsi

Weitere Bilder in der Galerie

17. Bautechnisches Seminar NRW

29.10.2008


 

 

Das alljährliche Bautechnische Seminar NRW in Ratingen informiert über neueste bautechnische Entwicklungen und Vorschriften. Veranstalter sind

mvb_nrw
Ministerium für Bauen und Verkehr
des Landes Nordrhein-Westfalen

vpi
Vereinigung der Prüfingenieure für Baustatik
Landesvereinigung Nordrhein-Westfalen

vbi
Verband Beratender Ingenieure
Landesverband Nordrhein-Westfalen

Programm

 

 

    09.00 - 09.10 Uhr

 

Eröffnung und Begrüßung
Dr.-Ing. Jörg Erdmann
Vorsitzender der Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik NW e.V.

    09.10 - 09.20 Uhr

 

Grußwort
MD Rüdiger Stallberg
Abteilungsleiter Bauen im MBV

    09.20 - 09.30 Uhr

 

Grußwort
Prof. Dr.-Ing. Michael Fastabend
Verband Beratender Ingenieure LV NRW
 

    09.30 - 10.30 Uhr

 

Bauen in den Erdbebenzonen von Nordrhein-Westfalen
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meskouris
Rheinisch-Westfälische-Technische-Hochschule Aachen
 

    11.00 - 11.45 Uhr

 

Beispiele für Erdbebengerechtes Bauen
Dr.-Ing. Christoph Butenweg
Rheinisch-Westfälische-Technische-Hochschule Aachen
 

    11.45 - 12.30 Uhr

 

Anforderung an die Ausführung von geschweißten
Stahltragwerken nach prEN 1090-1 + -2 - eine Übersicht
Dipl.-Ing. Jörg Mährlein
Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt SLV Duisburg
 

    13.30 - 14.30 Uhr

 

Sichere Bauwerke unter Berücksichtigung europäischer Regelungen
- Ausblick auf die Bauproduktenverordnung
Dipl.-Ing. Erich Jasch
Präsident des Deutschen Instituts für Bautechnik, Berlin
 

    14.30 - 15.00 Uhr

 

Änderungen für die Verwendung von Beton-Fertigteilen
durch neue europäische Normen
Dr.-Ing. Lars Meyer
Deutscher Beton- und Bautechnilk-Verein e.V., Berlin
 

    15.30 - 16.00 Uhr

 

Bauwerksdiagnose mittels zerstörungsfreier Prüfung
Dipl.-Ing. Alexander Taffe
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
 

    16.00 - 16.30 Uhr

 

Informationen und Hinweise der Obersten Bauaufsichtsbehörde
MR Dipl.-Ing. Ernst Schmieskors
Referatsleiter Bautechnik beim MBV, Düsseldorf
 

    16.30 Uhr

 

Schlusswort
Dr.-Ing. Jörg Erdmann

 

Tagungsort

 

Stadthalle Ratingen
Schützenstraße 1
40878 Ratingen

 

Fortbildung

 

Das Seminar ist als Fortbildungsveranstaltung von der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt.

 

Kontakt

 

Frau Petra Becker
c/o
bvs-NRW GmbH
Rüttenscheider Straße 144
45131 Essen
T. 0201 - 438 72 - 35
F. 0201 - 438 72 - 10
E. info@bvs-nrw.de      

 

Bautechnisches Seminar 2007

Die Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik in Nordrhein-Westfalen (VPI), der Landesverband NRW des Verbandes Beratender Ingenieure (VBI) und das nordrhein-westfälische Ministerium für Bauen und Verkehr (MBV) führten am 14. November 2007 in der Stadthalle von Ratingen das 16. Bautechnische Seminar NRW durch.

Auf dem Programm standen die Tragsicher-heit bestehender baulicher Anlagen, brandschutztechnische Nachweise von Bauteilen und Tragwerken, Rissbildung an feuerverzinkten Stahlkonstruktionen, Anforderungen und ausgewählte Lösungen der Fassadentechnik sowie Informationen und Hinweise der Obersten Bauaufsichts- behörde.                               weiter ->

           stallberg





















                                                             Grußworte des MBV: MD Rüdiger Stallberg

 

harte_ua
Im Gespräch (von links): Dr. Erdmann, Prof. Harte,
Dr. Kunkel, Prof. Hosser, MR Dipl.-Ing. Schmieskors 

















 






saal_2
Die Referate sowie die Bauregelliste 2007/1 sind für die über 270
Teilnehmer in zwei Tagungsbänden zusammengefasst.


  
                                     aussteller

16. Bautechnisches Seminar NRW

14.11.2007


 

 

Das alljährliche Bautechnische Seminar NRW in Ratingen informiert über neueste bautechnische Entwicklungen und Vorschriften. Veranstalter sind

mvb_nrw
Ministerium für Bauen und Verkehr
des Landes Nordrhein-Westfalen

vpi
Vereinigung der Prüfingenieure für Baustatik
Landesvereinigung Nordrhein-Westfalen

vbi
Verband Beratender Ingenieure
Landesverband Nordrhein-Westfalen

Programm

 

 

     09.00 - 09.10 Uhr

 

Eröffnung und Begrüßung
Dr.-Ing. Jörg Erdmann
Vorsitzender der Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik NW e.V.

     09.10 - 09.20 Uhr

 

Grußwort
MD Rüdiger Stallberg
Abteilungsleiter Bauen im MBV

     09.20 - 09.30 Uhr

 

Grußwort
Prof. Dr.-Ing. Michael Fastabend
Verband Beratender Ingenieure LV NRW
 

     09.30 - 10.30 Uhr

 

Brandschutztechnische Nachweise von Bauteilen und Tragwerken
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dietmar Hosser
Technische Universität Braunschweig
15 Minuten Diskussion
 

     11.15 - 12.15 Uhr

 

Zur Tragsicherheit bestehender baulicher Anlagen
Univ.-Prof. Dr,-Ing. Reinhard Harte
Bergische Universität Wuppertal
15 Minuten Diskussion
 

     13.30 - 14.15 Uhr

 

Rissbildung an feuerverzinkten Stahlkonstruktionen
Erkenntnisstand nach Abschluss der Beratungen im Arbeitskreis
Dipl.-Ing. Gerhard Breitschaft
AL im Deutschen Institut für Bautechnik, Berlin
15 Minuten Diskussion
 

     15.00 - 15.45 Uhr

 

Fassadentechnik: Anforderungen und ausgewählte Lösungen
Dipl.-Ing. Albrecht Memmert
Sachverständiger für Fassaden und Außenwandkonstruktionen, Neuss
15 Minuten Diskussion
 

     16.00 - 16.30 Uhr

 

Informationen und Hinweise der Obersten Bauaufsichtsbehörde
MR Dipl.-Ing. Ernst Schmieskors
Referatsleiter Bautechnik beim MBV
 

     16.30 Uhr

 

Schlusswort
Dr.-Ing. Jörg Erdmann

 

Tagungsort

 

Stadthalle Ratingen
Schützenstraße 1
40878 Ratingen

 

Fortbildung

 

Das Seminar ist als Fortbildungsveranstaltung von der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt.

 

Kontakt

 

Frau Petra Becker
c/o
bvs-NRW GmbH
Rüttenscheider Straße 144
45131 Essen
T. 0201 - 438 72 - 35
F. 0201 - 438 72 - 10
E. info@bvs-nrw.de

 

Bautechnisches Seminar
2006



Am 25. Oktober 2006 fand das nunmehr 15. Bautech- nische Seminar NRW in der Stadthalle Ratingen statt. Die Teilnehmer wurden von Dr.-Ing. Jörg Erdmann, Vorsitzender der Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik NW, begrüßt.

Grußworte der Mitveranstalter richteten MD Rüdiger Stallberg, Abteilungsleiter im Ministerium für Bauen und Verkehr (MBV), und Prof. Dr.-Ing. Michael Fastabend, Verband Beratender Ingenieure (VBI), an die knapp 300 Teilnehmer.

       nr





















nr




In den Vormittagsreferaten wurden das neue Sicherheitskonzept für den konstruktiven Ingenieurbau grundlegend und die ab Januar 2007 als Technische Baubestimmungen bauaufsichtlich eingeführten neuen Teile der DIN 1055 kompetent erläutert und die Hintergründe beleuchtet. 














 


Die aufgetretenen Schadensfälle in der jüngeren Vergangenheit gaben den Anlass, in den Nachmittags- referaten über Rissbildung an feuer- verzinkten Stahlkonstruktionen und Anforderungen an eine ordnungs- gemäße Durchführung von Bauüber- wachung und Baukontrollen zu informieren.
      nr














Zum Abschluss gab MR Ernst Schmieskors vom MBV
Informationen und Hinweise der Obersten Bauaufsichts-
behörde an die teilnehmenden Vertreter der Bauaufsichts-
behörden, Prüfingenieure, Sachverständigen und
Beratenden Ingenieure sowie deren Mitarbeiter weiter.


nr

Die erstklassigen Referenten und eine gute Organisation der Veranstaltung waren Garant für ein rundum gelungenes Seminar.

Nähere Einzelheiten zu den Vorträgen enthält der Bericht von Dipl.-Ing. Josef Dumsch.

300 Teilnehmer beim Bautechnischen Seminar 2005

Am 26.10.2005 richtete die Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik zusammen mit dem Ministerium für Bauen und Verkehr (MBV) und dem Verband Beratender Ingenieure (VBI) zum 14. Mal
das alljährlich stattfindende Bautechnische Semi-
nar NRW in Ratingen aus.


bt_seminar_2

                 



bt_seminar_4























Den teilnehmenden Vertretern der Bauaufsichtbehörden, den Prüfingenieuren / Sachverständigen sowie den Beratenden Ingenieuren in Planungsbüros und deren Mitarbeitern wurde zu aktuellen Themen praktisches Wissen zur unmittelbaren Anwendung vermittelt.

                                  bt_seminar_1 

Hochkarätige Fachleute aus Wissenschaft und Praxis und erstklassige Referenten aus dem Kreis der Obersten Bauaufsicht waren die Garanten für eine außerordentlich positive Resonanz bei fast 300 Teilnehmern.

bt_seminar_3




Darüber hinaus ist die Anerkennung als
Fortbildungsmaßnahme der Ingenieur-
kammer-Bau NRW in diesem Jahr
sicherlich ein zusätzlicher Aspekt, der
für die hohe Qualität des von Herrn
Dr. Erdmann souverän geleiteten Semi-
nars spricht.